Suche

Faszination Mathematik und Physik: „Glas: Vom Alltagsgegenstand zum High-Tech-Material”


Titel: Glas: Vom Alltagsgegenstand zum High-Tech-Material
Dozent(in): Prof. Dr. Leo van Wüllen
Termin: 23.11.2017, 19:00 Uhr
Gebäude/Raum: Zeughaus, Reichlesaal 116
Ansprechpartner: Prof. Dr. Kai Cieliebak

Inhalt:

Donnerstag, 23. November 2017, 19:00 Uhr, Zeughaus, Reichlesaal 116
Prof. Dr. Leo van Wüllen (Physik), Universität Augsburg

Der Werkstoff Glas ist bereits seit mehr als 4000 Jahren bekannt und hat sich im Laufe der Zeit eine enorme technologische Bedeutung erarbeitet. Das Anwendungsspektrum dieses Werkstoffes weitet sich durch die Erschließung neuer Zusammensetzungsbereiche und Prozessierungsverfahren immer mehr aus. Die mit den Arbeiten von Schott und Abbe gegen Ende des 19. Jahrhunderts eingeleitete systematische Untersuchung von Gläsern lieferte grundlegende Erkenntnisse über die Abhängigkeit makroskopischer Eigenschaften wie Viskosität, Brechungsindex und Härte von der Zusammensetzung. Die Anwendung moderner spektroskopischer Verfahren in den letzten 50 Jahren führte schließlich zu einem grundlegenden Verständnis des strukturellen Aufbaus dieser Materialien und eröffnete damit die Möglichkeit, zielgerichtet Gläser mit optimiertem Eigenschaftsprofil herzustellen. Der Vortrag spannt einen Bogen von den Anfängen der Glasforschung bis hin zu aktuellen Anwendungsfeldern moderner Gläser als Lasermaterialien, optische Fasern oder Biomaterialien.

 

Der Eintritt ist frei.