Suche

Was ist ein(e) Vorlesung / Übung / Seminar?


  • Vorlesung: Die Vorlesung ist, neben dem eigenständigen Lernen, der Mittelpunkt des Studiums, da in dieser der neue Stoff durch den Dozenten vermittelt wird.
    Der Stoff wird in der Vorlesung meist in recht schnellem Tempo behandelt, so ist es kaum möglich, alles sofort zu verstehen. Deshalb ist es unbedingt erforderlich, den Stoff zu Hause noch einmal zu wiederholen und mit Hilfe der → Übungsblätter zu üben.
  • Übung: Eine Übung gehört immer zu einer Vorlesung. In einer Übung werden zum einen die wöchentlich schriftlich zu bearbeitenden Übungsblätter besprochen und zum anderen wird diese Stunde genutzt, um auf Fragen zum Stoff / der Vorlesung einzugehen. Zu fast jeder Vorlesung gibt es mehrere alternative Übungsgruppen. Die Teilnehmeranzahl pro Übungsgruppe ist in etwa die einer Schulklasse, so dass das Betreuungsverhältnis sehr gut ist. Meist wird die Übungsstunde von einem Studierenden aus höherem Semester geleitet.
  • Seminar: Ein Seminar ist eine Veranstaltung, in der der Dozent zuhört und die Studierenden vortragen. Da die Ausarbeitung eines Seminarvortrags sehr umfangreich ist und ein tieferes Verständnis der Mathematik voraussetzt, ist erst in späteren Semestern ein Seminar vorgesehen.