Suche

Mathematik für Informatiker

Dirk Hachenberger

Das Buch vermittelt mathematische Denkweisen, Sprache und Beweismethoden und behandelt die Grundlagen der für Informatiker wichtigsten mathematischen Disziplinen. Der Leser erhält ein tieferes Verständnis der wesentlichen Ideen, Theorien und Fragestellungen der Mathematik und nicht zuletzt das mathematische Rüstzeug, das er für spätere Pflichtvorlesungen insbesondere aus der theoretischen Informatik benötigt. Die Themen werden nicht einfach sequentiell abgearbeitet, sondern der Autor hebt übergreifende Fragestellungen besonders hervor. Die sorgfältig ausgewählten Fachbegriffe werden anhand von zahlreichen Beispielen erläutert. Großen Wert legt der Autor aber auch auf die Vertiefung des Stoffs durch Übungsaufgaben unterschiedlichen Schwierigkeitsgrads, die dem Leser das aktive Arbeiten mit den neu erlernten Begriffen und Techniken ermöglichen.
erschienen April 2005

Verlag: Pearson Studium


ISBN: 3827371090


mfi-dh-pearson

Druckfehler:

Ich hoffe natürlich, dass die folgende Liste sich in Grenzen hält!

Ich bin für jeden Hinweis dankbar.

  • Abschnitt 1.1:
    Seite 25, Definition 1.1.1 (6): in der dritten Zeile der Äquivalenztabelle ist (f,w) die Input-Belegung von (A,B) und nicht (f,f). 
  • Abschnitt 9.6:
    Seite 286 oben: -f ist das zu f gehörende (additiv) inverse 
  • Abschnitt 10.1: 
    Seite 296 mitte: man verwendet besser  $\odot$ als Symbol für die punktweise Multiplikation;
    Seite 297, Zeile -7: die zweite Summe geht bis n-k (und nicht bis k) 
  • Abschnitt 10.3:
    Seite 310, Zeile 2 und Zeile 4: q(x) (statt g(x))
    Seite 311: Das Horner-Schema sollte mit der Ausgabe von $\lambda$ enden. 
  • Abschnitt 10.4:
    Seite 314, Zeile -7, -8, -9: beim Gleichungssystem verwendet man besser g als Variablenvektor und nicht x. 


Downloads:


Links: