Suche

Download-Dateien der Ausstellung „Mathe? — Einfach schön!”


Programme zur Erzeugung der Galerie-Bilder

Anfangs waren alle selbsterzeugten Grafiken der Ausstellung in Adobe PostScript programmiert. Jedes Bild brauchte eine eigene Datei und -neben Programmierkenntnissen- relativ viel Zeit. Jetzt sind einige Grafik-Typen in Java™ programmiert, was eine Nutzung durch Jeden erleichtert. Lediglich das Java Runtime Environment (JRE) ist zum Ausführen dieser Programme erforderlich. Nach dem Auspacken der komprimierten Datei in ein geeignetes Verzeichnis können Microsoft Windows-Nutzer das Grafik-Programm mittels einer Batch-Datei 'go.bat' (oder ähnlich) starten. Nutzer anderer Betriebssysteme schauen sich diese Datei an (das ist lesbarer Text) und starten das Programm mit einer analog selbst erstellten Batch-Datei oder in einem Konsol-Fenster.

Die Programme verfügen über rudimentäre Hilfe-Dateien im HTML-Format, die lediglich zum Experimentieren anregen sollen. Die Programme können mittels [Strg]+[s] bzw. [Strg]+[p] die aktuelle Grafik in Monitor- bzw. Print-Auflösung speichern, legen dabei aber auch eine Text-Datei an, die mittels [Strg]+[o] geöffnet werden kann. Anschliessend kann auf dieser Basis weiter experimentiert werden; die Bild-Dateien im PNG-Format sind für eine Fortsetzung der Experimente nicht geeignet. Die Ordner für die gespeicherten Dateien sind frei wählbar; vorgegeben und vorzuziehen sind es Unterverzeichnisse des Programm-Ordners mit den Namen slide, poster und data.

Die Programme werden für den privaten, nicht-kommerziellen Gebrauch kostenlos zur Verfügung gestellt. Zum Zeitpunkt der Publikation sind sie frei von Schadsoftware; dennoch kann keinerlei Garantie gewährt werden. Vor Gebrauch achte man auf genügend freien Speicherplatz: eine hochaufgelöste Apfelmann-Grafik benötigt oft 15 MB, manche sogar mehr.

Oracle and Java are registered trademarks of Oracle and/or its affiliates. Other names may be trademarks of their respective owners.

Klaus Bernt, 01.04.2019