Suche

Do 20.10.: Magnetismus – Anziehend! Und Abstoßend.


Donnerstag, 20. Oktober 2016, 19:00 Uhr, Zeughaus, Reichlesaal 116
Dr. Anton Jesche (Experimentalphysik), Universität Augsburg

Von winzigen magnetischen Bits in Datenspeichern über Elektromotoren und Generatoren bis zu Pulsaren: Magnetismus spielt im Kleinen wie im Großen eine entscheidende Rolle. Aber wie klein kann man ein magnetisches Bit überhaupt machen? Reicht hierfür ein einziges Atom? Welche Anforderungen stellen sich an moderne magnetische Materialien, wie sie in Elektroautos und Windturbinen zum Einsatz kommen? Können die stärksten von Menschenhand erzeugten Magnetfelder mit denen eines Pulsars konkurrieren? Im Vortrag betrachten wir spannende magnetische Phänomene aus Alltag und Forschung. Hierbei soll auch die Rolle des quantenmechanischen Spins der Elektronen und sein Wechselspiel mit „klassischen atomaren Ringströmen” anschaulich dargestellt werden. Schließlich wird ein Einblick in das praktische Vorgehen bei der Suche nach neuartigen magnetischen Materialien anhand eines aktuellen Forschungsprojektes zu Seltenerd-freien Magneten gegeben.

 

Der Eintritt ist frei.