Suche

Do 10.07.: Stabilität und Chaos


Donnerstag, 10. Juli 2014, 19:00 Uhr, Zeughaus, Reichlesaal 116
Professor Dr. Kai Cieliebak (Analysis und Geometrie), Universität Augsburg

Die Frage nach der Stabilität dynamischer Systeme (wie zum Beispiel unseres Sonnensystems) beschäftigt Mathematiker und Physiker seit Jahrhunderten. Die Bestrebungen kulminierten im Theorem von Kolmogorov, Arnold und Moser, dass solche Systeme „mit großer Wahrscheinlichkeit” stabil sind. Die präzise mathematische Formulierung dieses Theorems basiert überraschenderweise auf einem Ergebnis der Zahlentheorie, nämlich der Existenz „besonders irrationaler” Zahlen.
Auf der anderen Seite ist seit langem bekannt, dass Systeme von Himmelskörpern auch instabiles, chaotisches Verhalten aufweisen können. In den letzten Jahren gibt es Ansätze, solche Instabilitäten für die Raumfahrt nutzbar zu machen, um beispielsweise Satelliten mit wenig Energieaufwand in die Umlaufbahnen anderer Planeten zu befördern.

 

Der Eintritt ist frei.