Suche

Zeitbereichsselektion


Die Web-Formulare 'Veranstaltungskalender' (VK) dienen der Erfassung und Abfrage einzelner Veranstaltungen der Institute für Mathematik und Informatik. Allgemeine Angaben zu Vorlesungen, Seminaren, Kolloquien usw. sind dem Digicampus zu entnehmen; hier geht es um den einzelnen Kolloquiums-, Seminar- oder Gast-Vortrag.

Unter dem URL

http://www.Math.Uni-Augsburg.DE/VK/Edit
erscheint ein Formular zur Auswahl eines Zeitbereiches (Tag, Woche, Monat oder Semester). Die Zeitbereichs-Buttons erstellen unter Verwendung der Datums-Parameter ein Tages-, Wochen-, Monats- oder Semester-Programm; letzteres wird durch die beiden Reihen-Parameter auf die gewünschte Veranstaltungsreihe eingeschränkt. Die Veranstaltungen im selektierten Zeitbereich werden anders dargestellt als im Abfrage-Programm
http://www.math.uni-augsburg.de/VK/Query,
die Selektion als solche geschieht in beiden Programmen gleich. Nur diese Selektion ist hier beschrieben; das Veranstaltungs-Programm und seine Funktionsbuttons sind dort in einer separaten Online-Hilfe dokumentiert.

 

Tagesprogramm

Die Buttons [Tag], [T+1] und [T+2] erstellen ein Tagesprogramm für den Tag (bzw. den nächsten oder übernächsten), der im Textfeld tt.mm.Jahr (tt=Tag, mm=Monat) angegeben ist; Voreinstellung ist der aktuelle Tag der Abfrage.

 

Wochenprogramm

Die Buttons [Woche], [W+1] und [W+2] erstellen ein Wochenprogramm für die Woche (bzw. die nächste oder übernächste), die im Textfeld KW/Jahr (KW=KalenderWoche) angegeben ist; Ersatzwert ist diejenige Woche, die sich aus dem Textfeld tt.mm.Jahr ergibt.

 

Monatsprogramm

Die Buttons [Monat] und [M+1] erstellen ein Monatsprogramm für den Monat (bzw. den nächsten), der im Textfeld tt.mm.Jahr (tt=Tag, mm=Monat) angegeben ist (1.-Ultimo).
[M++] erstellt ein Monatsprogramm für den Monat, der mit dem im Textfeld tt.mm.Jahr (tt=Tag, mm=Monat) angegeben Tag beginnt.
Das Monatsprogramm läßt sich auf eine Veranstaltungsreihe einschränken (vgl. 'Semesterprogramm'). Im Unterschied zu diesem kann die Reihen-Auswahl jedoch leer bleiben; dann wird das gesamte Programm eines Monats ausgegeben.

 

Semesterprogramm

Der Button [Semester] erstellt ein komplettes Semesterprogramm für das Semester, das durch die Semester-Optionsliste und das Textfeld Jahr angegeben ist; Ersatzwert ist dasjenige Semester, in dem sich der Montag derjenigen Woche befindet, die sich aus dem Textfeld KW/Jahr ergibt.
Da ein komplettes Semesterprogramm über alle Veranstaltungen recht lang wäre, ist durch die Reihe-Optionsliste und das zugehörige Textfeld eine Veranstaltungsreihe anzugeben. Es werden nur jene Veranstaltungen angezeigt, deren "Reihe"-Eintrag der Addition von Option und Textfeld entsprechen. Beispiel: Option=»Diplomandenseminar«, Text=»Statistik«; dann listet [Semester] alle Vorträge mit "Reihe"=»Diplomandenseminar Statistik« im ausgewählten Semester.
Als Besonderheit gibt es die Möglichkeit, im Textfeld das Sternchen »*« als letzten Buchstaben anzugeben; dann werden alle Veranstaltungen gelistet, die mit »Option Text« beginnen.

Die Reihe-Optionsliste hängt vom gewünschten Semester ab: einige Veranstaltungen finden in jedem Semester statt (z.B. die Kolloquien), andere nur in einem bestimmten Semester. Der Button [Update] passt die Optionsliste an das gegebene Semester an.

 

Zeitbereichs-Auswahl

Voreinstellung für alle Datumsangaben ist der aktuelle Tag und seine abgeleiteten Werte für KW und Semester. Die Monate April bis September werden als Sommersemester bezeichnet. Die Monate Januar bis März gehören zum Wintersemester des Vorjahres, weshalb das Feld Jahr in diesem Fall korrigiert wird.
Das vorgegebene Eingabeformat sollte möglichst eingehalten werden; insbesondere werden nur Zahl-Eingaben (mit beliebigen Nicht-Ziffer-Trennzeichen) richtig interpretiert.

 

URLs

http://www.Math.Uni-Augsburg.DE/Math-Net/scripts/VK/Edit
erstellt das Formular zur Zeitbereichsselektion des Veranstaltungsprogramms. Durch Parameter im CGI-Format kann das gewünschte Programm direkt erstellt werden; Beispiel:

http://www.Math.Uni-Augsburg.DE/Math-Net/scripts/VK/Edit?Action=Select&Select.Typ=Semester&Select.Reihe=Diplomandenseminar%20Statistik
liefert das Programm des laufenden Semesters für das »Diplomandenseminar Statistik«.

http://www.Math.Uni-Augsburg.DE/Math-Net/scripts/VK/Modify
ermöglicht Ihnen, die VK-Optionslisten zu ändern. Bedenken Sie jedoch, dass Ihre Änderungen protokolliert und von allen Nutzern bewundert werden. Vorgegebene Formate sind bitte zu beachten!

 

Parameter

Das obige Beispiel zeigt, wie das Edit-Script mit Parametern versorgt wird: URL?Key=Value. Weitere Parameter werden mit &Key=Value angehängt. Die Schlüssel sind der folgenden Tabelle zu entnehmen, die Werte sollten den jeweils angegebenen Werten oder Formaten entsprechen:
Schlüssel Wert
Format
Kommentar Verweis
Action Select Es wird ein Programm erstellt.
Ohne diesen Parameter wird die Zeitselektion erzeugt.
Select.Typ
Select.Typ Tag
T+1
T+2
Es wird ein Tagesprogramm erstellt. Select.TMJ
Select.Typ Woche
W+1
W+2
Es wird ein Wochenprogramm erstellt. Select.KW
Select.Typ Monat
M+1
M++
Es wird ein Monatsprogramm erstellt. Select.TMJ
Select.Typ Semester Es wird ein Semester-Reihen-Programm erstellt. Select.Semester
Select.Jahr
Select.Reihe
Select.SubReihe
Select.TMJ tt.mm.jjjj nennt das Bezugsdatum für ein Tages- oder Monatsprogramm.
Select.KW kw/jjjj nennt die Bezugswoche für ein Wochenprogramm.
Select.Semester Sommer
Winter
nennt das Halbjahr für ein Semesterprogramm.
Select.Jahr jjjj nennt das Jahr für ein Semesterprogramm.
Bei Wintersemestern wird das Jahr des Semesteranfangs genannt.
Select.Reihe text entspricht der Reihen-Option für ein Semesterprogramm.
Select.SubReihe text entspricht dem Reihen-Textfeld für ein Semesterprogramm.

ACHTUNG! Um Spezialzeichen wie z.B. '&' und '=' in Schlüssel oder Wert verwenden zu können, müssen einige Zeichen darin kodiert werden, und zwar als '%hh'. Dabei ist das Prozentzeichen der 'Escape-Character', der anzeigt, dass die beiden folgenden Zeichen ('hh') die Hex-Darstellung des gewünschten Zeichens im ISO-Latin1-Code sind. Ein Leerzeichen ist daher als '%20' zu schreiben, das Pluszeichen als '%2B'.
Für weitere Erläuterungen zum CGI wenden Sie sich bitte an Ihren Web-Administrator.